Iaido Mugai Ryu

Allgemeine Informationen zu Mugai Ryu Iaido

Informationen und Voraussetzungen für Mugai-Ryū
Welche Voraussetzungen benötigt man um Mugai-Ryū Iaihyoudo Schwertkunst zu trainieren?
Mit einer bequemen Sporthose und einem T-Shirt ist man schon für das erste Probetraining gerüstet. Man kann in jedem Alter mit dem Training beginnen und die Schwertkampfkunst bis ins hohe Alter ausüben. Da diese Sportart nicht auf reiner Kraft basiert, ist sie auch sehr gut für Frauen geeignet. Die Grundtechniken sind relativ leicht erlernbar, sodass man eigentlich keine besonderen Voraussetzungen benötigt, um mit dieser Kampfkunst zu beginnen.
Die Ausbildung des Mugai-Ryū beinhaltet drei Formen des körperlichen Trainings (Kata, Kumitachi und Tameshigiri) und eine geistige Schulung, die – unter anderem als Zen in Bewegung– ein Teil der Philosophie des Zen-Buddhismus ist.
Die Grundlage des Stils und dessen Techniken ist die schnörkellose und zielgerichtete Anwendung von Abwehr- und Angriffstechniken. In höheren Graden werden diese Techniken eingesetzt, um einen Kampf vor einer schwer verletzenden oder gar tödlichen Handlung zu beenden. Diese Techniken können Schwerttechniken, aber auch eine durch Anreicherung von Iai bzw. Ki geschulte Ausstrahlung sein.

Nachdem man die Grundbewegungen erlernt hat beginnt man diese immer weiter zu verfeinern. Jeder hilft sich das Erlernte zu verbessern. Das Training ist von freundlichem und hilfsbereitem Respekt untereinander geprägt.
Was beinhaltet das Training?

error: Content is protected !!